Kategorien
Outlook-Kalender

Hinzufügen des Outlook-Kalenders zu Ihrem Android-Gerät

Wenn Sie von 8 bis 17 Uhr in einem Büro arbeiten, verwenden Sie wahrscheinlich Microsoft Outlook, um Ihre Termine zu verwalten. Natürlich möchten Sie Ihren Outlook-Kalender zu Ihrem Android-Gerät hinzufügen, damit Sie überall darauf zugreifen können. Es gibt viele Möglichkeiten, um dies zu erreichen. In diesem Tutorial stellen wir Ihnen 4 einfache Lösungen vor, mit denen Sie Ihr Gerät im Handumdrehen einrichten können.

Wenn Sie von 8 bis 17 Uhr in einem Büro arbeiten, verwenden Sie wahrscheinlich eine Form von Microsoft Outlook, um Ihre Termine zu verwalten. Natürlich möchten Sie Ihren Outlook-Kalender zu Ihrem Android-Gerät hinzufügen, damit Sie überall darauf zugreifen können. Es gibt viele Möglichkeiten, um dies zu erreichen. In diesem Tutorial stellen wir Ihnen 4 einfache Lösungen vor, mit denen Sie Ihr Gerät im Handumdrehen einrichten können.

Wählen Sie in Ihrem Outlook-Kalender die Registerkarte „Home“ und dann „Online veröffentlichen“ > „Diesen Kalender veröffentlichen…“ Möglicherweise haben Sie auch die Möglichkeit, auf einem WebDAV-Server zu veröffentlichen.

Wenn Sie diese Funktion tatsächlich nutzen dürfen, sollten Sie mit der Einrichtung der Veröffentlichung Ihres Kalenders fortfahren können. Setzen Sie die „Zugriffsstufe“ auf „Öffentlich“, und wählen Sie dann die Schaltfläche „Veröffentlichung starten“.

  • Kopieren Sie den „Link zum Abonnieren dieses Kalenders“ in Ihre Zwischenablage. Sie benötigen ihn für die nächsten Schritte.
  • Melden Sie sich bei Ihrem Google-Kalender an.
  • Klicken Sie im linken Bereich auf den Pfeil neben „Andere Kalender“ und wählen Sie dann „Nach URL hinzufügen“.
  • Fügen Sie die URL, die Sie in Schritt 3 kopiert haben, in das Feld „URL“ ein, und wählen Sie dann „Kalender hinzufügen“.

Ihr Outlook-Kalender ist nun Ihrem Google-Konto hinzugefügt und wird mit Ihrem Android-Gerät synchronisiert.

Option 2 – Synchronisierung mit Exchange Server

Wenn Sie in einer Unternehmensumgebung arbeiten, erlaubt Ihnen Ihr Systemadministrator wahrscheinlich, Ihr Gerät mit dem Outlook Exchange Server zu synchronisieren. Dadurch werden Ihre E-Mails, Ihr Kalender und Ihre Kontakte von Outlook mit Ihrem Android-Gerät synchronisiert.

Vorteile:

Sie können den Kalender genau wie in Outlook verwenden, d. h. Sie können Einträge in Ihrem Kalender von Ihrem Android-Gerät aus bearbeiten und erstellen, und diese werden mit dem Server synchronisiert.

Nachteile:

Ihr Systemadministrator kann eine gewisse Kontrolle über Ihr Gerät erlangen und bestimmte Richtlinien durchsetzen, z. B. ein komplexes Kennwort.

Wenn Sie diesen Weg einschlagen möchten, können Sie ihn oft über die E-Mail-App mit den folgenden Schritten konfigurieren:

  • Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät die App „Mail“.
  • Die Optionen, die Ihnen ab hier zur Verfügung stehen, unterscheiden sich je nach Gerät, das Sie verwenden. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten und geben Sie die entsprechenden Informationen ein. Wenn der Assistent zum Einrichten Ihrer E-Mail nicht angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise zu „Menü“ > „Einstellungen“ > „Konto hinzufügen“ gehen.
  • Sie können auch die Option „Manuelle Einrichtung“ wählen, wenn sie verfügbar ist. Wenn Ihnen bestimmte Informationen fehlen, wie z. B. die Adresse Ihres Servers, benötigen Sie möglicherweise die Hilfe Ihres Systemadministrators, um die Einrichtung vorzunehmen. Weitere Informationen zu dieser Konfiguration finden Sie hier.
  • Sobald diese Konfiguration eingerichtet ist, können Sie Ihren Outlook-Kalender direkt von Ihrem Android-Gerät aus anzeigen und bearbeiten und Sie haben eine Zwei-Wege-Synchronisation zwischen dem Gerät und dem Server.

Option 3 – Lokale USB-Synchronisierung

Wenn Sie die Dinge auf die altmodische Weise erledigen und nicht über das Netzwerk synchronisieren möchten, können Sie eine Drittanbieteranwendung wie Android-Sync verwenden, um Ihre Daten über ein USB-Kabel zu übertragen.

Vorteile:

Es gibt eine Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Ihrem Android und Outlook. Es sind auch keine Server beteiligt. Alles ist lokal.

Nachteile:

Sie müssen daran denken, Ihr Gerät anzuschließen und es regelmäßig zu synchronisieren, und die Software ist kostenpflichtig. Außerdem können die Ergebnisse bei dieser Methode variieren, da sie einen gewissen Konfigurationsaufwand erfordert.
Weitere Informationen zu dieser Art der Einrichtung finden Sie hier.

Option 4 – Outlook-Anwendung für Android

Ja, das ist richtig! Microsoft hat eine Outlook-App für Android entwickelt. Sie können Ihren Outlook-Kalender und vieles mehr direkt über die App synchronisieren und verwenden. Nicht alle Unternehmensumgebungen unterstützen die Verwendung der App, aber wenn Ihr Kalender Outlook.com-Dienste nutzt, ist diese App sicherlich einen Blick wert.

Da haben Sie es. Drei Vier hervorragende Möglichkeiten, Ihren Outlook-Kalender zu Ihrem Android-Gerät hinzuzufügen. Haben Sie eine andere Methode, die Sie bevorzugen, oder hat Ihnen diese Anleitung bei der Einrichtung geholfen? Hinterlassen Sie unten einen Kommentar.